Nicht Masse, sondern Klasse!

Servicetelefon

+49(0)2832-977855
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

Siziliens Westküste - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
FB17+SIZ-WEST
Termin:
Preis:
ab 860 € pro Person

Entdecken Sie die Naturreservate an der sizilianischen Westküste sowie griechische Tempel und kleine Fischerdörfer arabischen Ursprungs!
Diese Radtour führt größtenteils entlang der märchenhaften Westküste Siziliens am Tyrrhenischen Meer. Auf einigen Abstechern ins Landesinnere, durch Weinberge und Olivenhaine, erleben Sie jahrtausendalte Geschichte aus nächster Nähe. Höhepunkte der Reise sind die Fahrt durch das Tal "Val di Mazara“, einer der drei Verwaltungsbezirke Siziliens unter der arabischen Herrschaft, Wanderungen auf Küstenpfaden im Zingaro-Naturpark, prachtvolle griechische Tempel in Segesta und Selinunte, die Salzstadt Trapani, Marsala, Heimat des Marsala-Weins, Salinen mit traditionellen Windmühlen, die arabische Stadt Mazara del Vallo und schließlich wunderschöne Sandstrände.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Scopello
Scopello ist ein idyllisch gelegenes Fischerdorf, das hier 'Baglio' genannt wird (vom arabischen Wort bahal für Hof). Entstanden ist das Dorf im 17. Jahrhundert um einen gepflasterten Platz, an dem die wenigen Gebäude des Ortes stehen. Die alte Thunfischfabrik befindet sich ein paar Kilometer außerhalb in einer kleinen, von hohen Klippen umgebenen, Bucht. Übergabe der Räder und Tourinformationen.
2. Tag: Wanderung durch den Naturpark 'Zingaro', ~14 km zu Fuß
Zwei Kilometer von Scopello entfernt erstreckt sich das Naturschutzgebiet Zingaro, das Sie heute zu Fuß erkunden können. Die Wanderung verläuft auf alten Bergpfaden und bietet auf der einen Seite einen wunderbaren Blick über das Tyrrhenische Meer mit zahlreichen kleinen Buchten, die zum Schwimmen und Schnorcheln im kristallklaren Wasser einladen und auf der anderen Seite die bunten Farben der artenreichen Fauna und Flora, die typisch für diese Gegend sind.
3. Tag: Scopello - Segesta - Trapani, ~60 km
Nachdem Sie Scopello verlassen haben, bietet sich Ihnen ein traumhafter Blick über den Golf von Castellamare. Die erste Radetappe führt Sie heute ins Landesinnere Siziliens durch Olivenhaine und Weinberge. Nach circa 25 km (leicht hügelig) erreichen Sie die antike Stätte von Segesta, welche vor 2.500 Jahren von den Elymern gegründet wurde. Von hier geht es weiter über Nebenstraßen nach Trapani, die auch Stadt des Salzes genannt wird.
4. Tag: Rundtour nach Erice, ~40 km oder Ausflug auf die Insel Favignana, ~25 km
Heute stehen Ihnen zwei Optionen zur Auswahl, die sehr unterschiedlich sind, aber beide sehr interessant. Entweder besuchen Sie die kleine mittelalterliche Stadt von Erice, die auf 750 m Höhe auf dem gleichnamigen Berg liegt und über eine 11 km lange Steigung mit dem Rad zu erreichen ist (oder einfacher mit der Seilbahn). Oder Sie entspannen auf der größten ägadischen Insel Favignana, die mit Fähre oder Tragflächenboot erreichbar ist. Favignana wird Sie mit seinen vielen kleinen Sandbuchten und seiner marinen Atmosphäre bezaubern. Am besten ist dieses kleine Paradies natürlich mit dem Rad zu erkunden.
5. Tag: Trapani - Marsala entlang der Salzstraße, ~42 km
Die heutige Etappe ist vollkommen flach und verläuft größtenteils entlang der Küste. Windmühlen und Salinen mit kleinen Salzhügeln bestimmen das Panorama heute. Es besteht die Möglichkeit, die kleine Insel Mozia zu besichtigen. Mozia war eine bedeutende phönizisch-punische Niederlassung und ist in wenigen Minuten mit einem Motorboot erreichbar. Die Etappe endet in der Stadt Marsala, bekannt für den gleichnamigen Wein und als Landepunkt Garibaldis mit seinem 'Zug der Tausend' bei der Wiedervereinigung Italiens im Jahr 1860.
6. Tag: Marsala - Mazara del Vallo, ~28 km
Heute geht es weiter entlang der malerischen Küste und dann ins Landesinnere, vorbei an Weingütern und zahlreichen 'Bagli', traditionellen landwirtschaftlichen Höfen. Die Etappe endet in Mazara del Vallo, Heimathafen der größten Fischkutterflotte Italiens, am Fluss Mazaro gelegen, welcher die Stadt in zwei Teile teilt. Der arabische Einfluss ist so dominant, dass Sie sich beim Spaziergang durch die kleinen, engen Straßen der Kasbah, dem arabischen Viertel, sich an die nahe afrikanische Küste versetzt fühlen.
7. Tag: Mazara del Vallo - Selinunte, ~35-42 km
Nachdem Sie Mazara verlassen haben, geht es heute weiter zum Naturreservat "Lago Preola und Gorghi tondi“. In einem kleinen Tal befinden sich mehrere kleine Seen karstigen Ursprungs. Dieses Feuchtgebiet ist ein Paradies für Naturliebhaber. Sie radeln auf einer leicht hügligen Straße weiter Richtung Campobello di Mazara zu den "Cave di Cusa“. Aus diesen antiken Steinbrüchen stammt das gesamte Material für den Bau der Tempel von Selinunte. Nach weiteren 13 km erreichen Sie schließlich die archäologische Fundstätte von Selinunte, das im 7. Jahrhundert v. Chr. von dorischen Griechen gegründet wurde und eine der wichtigsten Polis Siziliens. Davon zeugen unter anderem die zahlreichen sehr gut erhaltenen Tempel. Zum Abschluss empfehlen wir ein entspannendes Bad an einem der Sandstrände von Selinunte.
8. Tag: Individuelle Abreise
Nach dem Frühstück geht Ihre schöne Radreise leider zu Ende.

7 Nächte in 3*** und 4**** Hotels bzw. gleichwertigen B&B
7x ausgiebiges Frühstück
Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
Sorgfältig ausgearbeiteter Routenverlauf
Ausführliche Reiseunterlagen (detaillierte Routenbeschreibung mit Landkarten, Hinweise zu Sehenswürdigkeiten etc.)
Service-Hotline

Hotel laut Ausschreibung

  • Doppelzimmer, ÜF
    860 €
  • Doppelzimmer 2-Bett, ÜF
    860 €
  • Einzelzimmer, ÜF
    1040 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Zuschlag Alleinreisende
    170 €
  • Leihrad Unisex 27 Gang
    100 €
  • Halbpension
    190 €

Individuelle Tour - 8 Tage / 7 Nächte
Termine

Anreise jeden Samstag
20.01.-01.12.2018
Saison I (750,00 €/Person im DZ)
20.01.-23.06.2018
01.09.-01.12.2018
Saison II (Zuschlag 110,00 €/Person)
30.06.-31.08.2018
Sondertermine
sind ab 4 Personen ohne Aufpreis möglich.
Strecke (1)-(2): ~204 km
Die Tour führt hauptsächlich über Nebenstraßen mit geringem Verkehrsaufkommen. Der Streckenverlauf ist flach mit gelegentlichen leichten Steigungen und leicht zu bewältigen. Die Tour eignet sich für Radfahrer mit einem Minimum an Fahrpraxis. An drei Tagen bietet sich die Möglichkeit, je nach Trainingszustand zwischen zwei unterschiedlich anspruchsvollen Alternativen zu wählen, die sich in Höhenprofil und Länge unterscheiden.
Anreise
Flug: nach Palermo oder Trapani
Transfers
Flughafen Palermo nach Scopello für 35,00 €/Person
Flughafen Trapani nach Scopello für 40,00 €/Person
von Selinunte zum Flughafen Palermo für 60,00 €/Person
von Selinunte zum Flughafen Trapani für 60,00 €/Person
Sonstiges
Die Kurtaxe ist nicht im Reisepreis enthalten und beträgt ~10,00 €/Person.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk