Nicht Masse, sondern Klasse!

Servicetelefon

+49(0)2832-977855 | 0800-6646836
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

Liebe France-Bike-Gäste!


Das Corona-Virus hat eine Ausnahmesituation geschaffen. Wir alle sind davon betroffen – in vielen verschiedenen Bereichen. Einer davon kann zum Beispiel Ihre bereits gebuchte France-Bike-Radreise sein.

Für Sie hängt daran die Vorfreude auf Freizeit und Erholung – und natürlich ein finanzieller Aufwand. Für uns hängen daran Arbeitsplätze und unsere unternehmerische Perspektive. Unser Wunsch ist es, diese Krise gemeinsam zu meistern und baldmöglichst zuversichtlich wieder durchstarten zu können.

Wir haben hier für Sie die zentralen Antworten auf die gegenwärtig dringendsten Fragen zusammengestellt, um allen Beteiligten die angespannte Situation möglichst zu erleichtern.
Antworten auf die wichtigsten Fragen

(Stand 16.10.2020)


Aktuell: Leider gibt es eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für fast alle Regionen in Frankreich:
Frankreich verzeichnet steigende COVID-19 Infektionszahlen. In allen Regionen außer Grand-Est überschreitet die Zahl der Neuinfektionen 50 Fälle pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage, weshalb Frankreich mit Ausnahme der Region Grand-Est zum Risikogebiet eingestuft wurde.
Daraus resultiert bei Einreise nach Deutschland ein verpflichtender
kostenloser COVID-19-PCR-Test sowie ggf. eine Quarantäneverpflichtung.

"Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Frankreich mit Ausnahme der Regionen Grand Est und Corse (Insel Korsika) wird aufgrund hoher Infektionszahlen gewarnt. Ab 17. Oktober 2020 gilt dies für ganz Frankreich."

Die französische Regierung hat am 14. Oktober 2020 landesweit für zunächst vier Wochen wieder den Gesundheitsnotstand erklärt. Auf dieser Grundlage sind ab dem 17. Oktober 2020 im Großraum Paris (Île de France), Aix-en-Provence/Marseille sowie in den Städten Grenoble, Lille, Lyon, Montpellier, Rouen, St. Étienne und Toulouse bußgeldbewehrte Ausgangssperren von 21 bis 6 Uhr verfügt worden.

Ist die Arbeit bei France-Bike zurzeit eingeschränkt?

Wir stehen Ihnen aktuell von Montag bis Freitag von 09:00 - 15:00 Uhr zur Verfügung. In dringenden Fällen per Telefon, in allen anderen Fällen bitte vorzugsweise per E-Mail.
 

Kann ich in so einer außergewöhnlichen Situation einfach kostenlos stornieren?

Gemäß den gesetzlichen Regelungen können Sie eine Pauschalreise kostenfrei stornieren, wenn am Urlaubsort oder in dessen unmittelbarer Nähe „unvermeidbare und außergewöhnliche Umstände“ (früher „höhere Gewalt“) auftreten, die die Durchführung der Pauschalreise oder die Beförderung von Personen an den Zielort erheblich beeinträchtigen. Maßgeblich ist dabei, dass dies von behördlicher Seite festgestellt worden ist. Hier ist die entsprechende Seite des auswärtigen Amtes.

Aktuell ist eine solche Situation für alle Inlandsreisen ab dem 31.05. und für Auslandsreisen ab dem 15.06.2020 nicht gegeben. Insofern ist eine kostenlose Stornierung nicht möglich und es greifen die gesetzlichen Reisebedingungen von France-Bike.
Update (01.10.2020): Reisewarnung für alle Regionen Frankreichs mit Ausnahme von Grand-Est.

Alle Fahrradreisen im Inland, die nach dem 31.05.2020 beginnen, und die meisten Fahrradreisen im Ausland, die nach dem 14.06.2020 beginnen, werden durchgeführt. Sollte es dazu aktuelle Änderungen geben, werden Sie von uns automatisch informiert.

Wie sehen die gesetzlichen Storno-Vorgaben aus?

Die Stornierung Ihrer direkt bevorstehenden Reise ist grundsätzlich kostenfrei, wenn ein unvermeidbarer, außergewöhnlicher Umstand (früher "höhere Gewalt") vorherrscht. In allen anderen Fällen greifen die in den Reisebedingungen genannten Storno-Gebühren.
 
Für Radreisen, die von unseren Partnerunternehmen durchgeführt werden, gelten möglicherweise abweichende Bedingungen. Wir versuchen, für Sie auch in solchen Fällen kulante Lösungen zu erzielen. Es ist aber möglich, dass uns dies nicht in allen Fällen gelingt. Wir bitten dafür um Ihr Verständnis.

Kann ich wieder Fahrradreisen buchen?

Alle Fahrradreisen aus unserem Angebot können Sie wieder buchen, alle Inlandsreisen ab sofort, manche Auslandsreisen erst nach weiteren Lockerungen in den einzelnen Ländern. Auch Fahrradreisen für 2021 sind schon buchbar.
Update (16.10.2020): Es gibt wieder Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes, s.O.)

Versicherung

Seit 5. August 2020 können Sie die Ergänzungs-Versicherung Covid-19 zu jeder RRV/RAB abschließen. Die Ergänzungs-Versicherung schließt die Erkrankung an Covid-19 als versichertes Ereignis in den Versicherungsschutz ein, wenn der Versicherte oder eine Risikoperson hiervon betroffen ist. Als Leistungsnachweis reicht ein positives Testergebnis zum Zeitpunkt der Stornierung aus.

Versicherung für eine Reise
Buchbar ist die Ergänzungs-Versicherung Covid-19 in Kombination zu einer Reiserücktritts-Versicherung oder einem RundumSorglos-Paket der ERGO Reiseversicherung (bei Neuabschluss oder bis 30 Tage vor Abreise für eine bereits abgeschlossene Einmal-Versicherung).
Die Prämien sind 4,- Euro mit Selbstbeteiligung (SB) und 5,- Euro ohne SB.

Bleiben Sie gesund!

Josef Smets
Inhaber von France-Bike

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk