Nicht Masse, sondern Klasse!

Servicetelefon

+49(0)2832-977855
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

Westliche Balkanländer - 14 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
FB17+AL-WESTBALKAN
Termin:
Preis:
ab 1290 € pro Person

Gehen Sie auf eine geführte Radreise entlang der westlichen Balkanküste und entdecken Sie sowohl die atemberaubenden Küstenlandschaften der Adria und des Ionischen Meeres als auch die majestätische Bergewelt im Landesinneren. Die landschaftliche Schönheit dieser Tour ist wohl nur schwer zu übertreffen. Ihr Weg führt Sie innerhalb von zwei Wochen vom kroatischen Dubrovnik über Montenegro und Albanien bis zur griechischen Mittelmeerinsel Korfu. Und ein Abstecher nach Mazedonien zum Ohrid See, dem größten See auf dem gesamten Balkan, steht ebenfalls auf dem Programm. Kulturell und architektonisch hat diese Radreise natürlich so einiges zu bieten. Schon in der Antike haben die alten Griechen hier zahlreiche Zeugnisse ihrer Hochkultur hinterlassen. Später sind es vor allem die Einflüsse des osmanischen Reiches, die sich widerspiegeln. Aber auch Elemente des klassischen europäischen Mittelalters sind hier in großer Zahl zu finden. Lassen Sie sich also bezaubern vom anmutigen Dubrovnik, der aufstrebenden Metropole Tirana oder der bestens erhaltenen griechisch-antiken Stadt Butrint. Und mit einem Begleitfahrzeug an Ihrer Seite können Sie innerhalb von 14 Tagen auch wirklich sehr viel entdecken, da immer wieder Abschnitte im Kleinbus bewältigt werden. Und so kann natürlich auch die eine oder andere schweißtreibende Radfahrt zur nächsten Passhöhe vermieden werden. Und Ihr landeskundiger, deutschsprachiger Reiseleiter wird Sie darüber hinaus mit viel Wissenswertem diese Region noch besser kennen lernen lassen.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Dubrovnik
Nach Ankunft am internationalen Flughafen von Dubrovnik werden Sie von Ihrem Reiseleiter in Empfang genommen. Mit dem Reisebus mit Fahrrad-Anhänger, welcher für alle Transfers genutzt werden wird, gelangen Sie von dort zu Ihrem Hotel im Zentrum der Stadt. Hier bleibt am Nachmittag noch genügen Zeit für ein erfrischendes Bad in der Adria, oder für eine erste Erkundungstour durch Dubrovnik.
2. Tag: Dubrovnik - Igalo, ~45 km
Nach dem Frühstück gehört der Vormittag ganz der anmutigen Stadt Dubrovnik, die Sie mit ihrem mediterranen Charme und reichen Kunstschätzen in den Bann ziehen wird. Die "Perle der Adria“ liegt trutzig auf einem vom Meer umspülten Felsen. Sie sehen das ehrwürdige Franziskanerkloster mit seiner Apotheke aus dem 14. Jahrhundert, den barocken Dom mit seiner berühmten Schatzkammer und noch vieles mehr. Danach gelangen Sie per Transfer zur kleinen Halbinsel Cavtat, wo Ihre erste Radtour durch die westlichen Balkanländer beginnt. Entlang der kroatischen Küste radeln Sie mit herrlichem Blick aufs Meer entlang kleiner Straßen und durch Pinienwälder in Richtung Süden zum heutigen Etappenziel Igalo, einem kleinen Ort direkt an der Adriaküste.
3. Tag: Igalo - Budva, ~65 km
Am Morgen radeln Sie zuerst nach Herzeg-Novi, von wo es nur noch wenige Kilometer bis zur montenegrinischen Grenze sind. Passieren Sie diese und fahren Sie weiter entlang der kurvigen Bucht von Kotor, welche oft als schönste Bucht der gesamten Adria bezeichnet wird. Über Bijela radelnd gelangen Sie bald in die alte Stadt Kotor, die Sie am Mittag besichtigen werden. Sie war einst ein Schlupfwinkel für Seeräuber und Piraten, aber auch ein wichtiger Handelsplatz und Marinestützpunkt. Nach der Besichtigung geht es am Nachmittag weiter mit Bus in den heutigen Übernachtungsort Budva, wo ein kurzer Altstadt-Besuch ebenfalls sehr lohnenswert ist.
4. Tag: Budva - Virpazar, ~50 km
Ein vormittäglicher Bustransfer bringt Sie hinauf in die Berge. Die weite Aussicht über die Küste ist von hier oben einfach grandios. Nun radeln Sie über die Hochebene und durch großartige Natur entlang der Serpentinenstraße hinab nach Cetinje, der einstigen Hauptstadt Montenegros. Nach kurzer Besichtigung geht es dann weiter nach Njegusi und in den Nationalpark Lovce. Die Radroute führt Sie durch die Wälder wieder hinunter nach Budva und schließlich entlang der adriatischen Küste nach Canj. Ein abschließender Transfer im Kleinbus bringt Sie zu Ihrem Hotel in die kleine Stadt Virpazar.
5. Tag: Virpazar - Shengjin, ~60 km
Ab Virpazar radeln Sie an den Ufern des Skadarskosees entlang. Es ist der größte See auf dem gesamten Balkan und liegt im Grenzgebiet zwischen Montenegro und Albanien. Diese erneut spannende Radtour führt Sie durch alte Esskastanienwälder inmitten der Bergwelt des Rumijagebirges und entlang des Sees durch zahlreiche charmante, kleine Dörfer bis Sie den höchsten Punkt der Etappe erreichen. Von hier sind es noch etwa 15 Kilometer bis zur albanischen Grenze. Noch einmal ein letzter Blick zurück auf den See umringt von einer herrlichen Bergkulisse und schon wendet sich dieser der albanischen Stadt Shkodra auf der anderen Seite der Bergkette zu. Nach dem Passieren der albanischen Grenze erreichen Sie nach kurzer Abfahrt erreichen Sie bald diese Stadt und etwas später Ihr Hotel in Shengjin.
6. Tag: Shengjin - Pogradec, ~45 km
Am Morgen fahren Sie weiter Richtung Süden und gelangen schließlich nach Tirana, seit 1920 Hauptstadt Albaniens. Eine Stadtbesichtigung darf hier natürlich nicht fehlen. Die Wahrzeichen der Stadt sind das Reiterstandbild zu Ehren Skanderbeg‘s auf dem gleichnamigen Platz, sowie der 35 Meter hohe Uhrturm aus dem Jahre 1830. Andere Überreste aus osmanischer Zeit sind die Steinbogenbrücke Ura e Tabakeve aus dem 18. Jh. und die gleichnamige Moschee. Anschließend geht es von hier im Kleinbus über die Pässe und Täler einer alten römischen Handelsstraße, der Via Egnatia zum Ohridsee. Am Qafa-Thana Pass starten Sie dann auf etwa 1000 m Ihre Radtour entlang des Westufers des Sees. Kleine Dörfer und wilde Natur inmitten bezaubernder Berglandschaften sind zu beobachten, bis Sie schließlich Ihr Tagesziel, die Stadt Pogradec erreichen.
7. Tag: Pogradec - Ohrid - Pogradec, ~70 km
Am Morgen radeln Sie um den Ohridsee herum in die gleichnamige Stadt, die auch als UNESCO-Welterbe gelistet ist. Nach einem zweistündigen Stadtbesuch hier fahren Sie weiter durch die herrlichen Berge des Galischica Nationalpark. Nach einer kurzen Pause auf der Passhöhe geht es weiter in Richtung Osten nach Prespa. Von hier oben hat man einen herrlichen Blick auf den See. Und schließlich radeln Sie wieder hinab ans Seeufer um das Sveti Naum Kloster zu besuchen, bevor Sie wieder Ihr Hotel in Pogradec erreichen.
8. Tag: Pogradec - Permet, ~70 km
Per Kleinbus erreichen Sie am Vormittag die Stadt Korca. Nach einer kurzen Stadtrundfahrt beginnt die Radtour auf der gleichnamigen Hochebene. Hier sehen Sie neben verschiedensten Wildpflanzen auch zahlreiche Apfelbaumplantagen. Vor Ihnen befinden sich unzählige Pässe und Täler, die sich in die Bergwelt hinein und über den Barmash Pass nach Germenj ziehen, wo Sie gegen Nachmittag den Nationalpark erreichen. Weiter geht es zum kleinen, auf 900 m gelegenen Landstädtchen Leskovik ins Bergland östlich des Vjos-Tals. Dabei nähern Sie sich immer mehr der Grenze zu Griechenland. Bergab geht es danach nach Carshova und weiter nach Petran. Von hier ist es nur noch ein Katzensprung bis zu den Thermalquellen von Benje, welche durchaus zum Verweilen einladen. Folgen Sie anschließend weiter dem Vjos-Tal und bestaunen Sie die scheinbar in den Himmel ragenden Berggipfel bis Sie Ihr heutiges Etappenziel, die Stadt Permet, erreichen.
9. Tag: Permet - Vlora, ~50 km
Am Morgen radeln Sie nach Kelcyra, wo Sie die gezackten “ Trebeshina-Gipfel” erblicken werden, welche quasi sinnbildlich für die schroffe Bergwelt der Region stehen. Weiter geht’s durch eine imposante Schlucht am Fluss Drinos entlang, bevor sich die weite Ebene vor Ihnen öffnet. Alsbald gelangen Sie nach Gjirokastër, der sogenannten Stadt der Steine, die majestätisch hoch oben auf einem Hügel liegt. Nutzen Sie die Gelegenheit, die schmalen Kopfsteinpflastergassen und die charmanten osmanischen Häuser zu entdecken. Am Nachmittag bringt Sie der Bus hinauf auf den Muzina-Pass, wo Sie Ihre Radtour fortsetzen werden. Sanft hinab fahren Sie durch die traumhaft schöne Bergwelt. Das mediterrane Flair wird mehr und mehr spürbar und schlussendlich erreichen Sie die Stadt Vlora mit seiner herrlichen Adria-Bucht.
10. Tag: Vlora - Himara, ~75 km
Die heutige Tagesetappe ist ebenso anspruchsvoll wie spektakulär. Auf Ihrer Radtour erklimmen Sie den 1000 m über dem blauen, Ionischen Meer gelegenen Logara Pass und durchfahren den ihn umgebenden Nationalpark, der die Heimat der Schwarzkiefer, der Fischotter und der Steinadler ist. Die Region zwischen Vlora und Saranda an der Küste des Ionischen Meeres liegt an den Hängen des Ceraunischen Gebirges. Abgelegene Buchten und hoch über dem Wasser liegende, malerische Dörfer sind hier charakteristisch. Nach dem Mittagessen geht es auf einer langen Abfahrt hinab in den Küstenort Himara, wo Sie die heutige Nacht verbringen werden.
11. Tag: Himara - Saranda, ~60 km
Am Morgen radeln wir zur UNESCO geschützten antiken Stadt Butrint, die mit ihrem Löwentor, dem Theater, dem Forum und seinem Aquädukt sowie den Tempeln für Asklepios und Athene zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Albaniens zählt. Gegen Mittag fahren Sie Richtung Norden. Dieser Abschnitt gleicht einer Berg- und Talfahrt und bietet Ihnen einige atemberaubende Blicke auf die zerklüftete Küstenlandschaft. Die Bergkulisse zu Ihrer Rechten und das Meer zu Ihrer Linken fahren Sie zur Festung von Ali Pascha. Nach einem kurzen aber sehr interessanten Besuch folgt schließlich die Abfahrt zum langen Strand von Himara.
12. Tag: Ruhetag
Am heutigen Ruhetag können Sie am Vormittag eine kurze Fahrt zum Badeort Ksamil, gegenüber der griechischen Insel Korfu. Am Nachmittag empfiehlt sich noch einen Abstecher zur Burg von Lekursi und zur Bucht von Saranda.
13. Tag: Saranda - Korfu
Am Vormittag setzen Sie per Schiff nach Korfu über. Sie nehmen an einer geführten Stadtbesichtigung teil und entdecken die beeindruckenden alten venezianischen Gebäude und genießen das mediterrane Flair. Und die letzte Nacht Ihrer Radreise entlang der westlichen Balkanstaaten verbringen Sie schließlich auch hier.
14. Tag: Individuelle Abreise
Alles geht einmal zu Ende. So auch diese herrliche Radreise. Nach dem Frühstück erfolgt die Abreise in Eigenregie vom Flughafen in Korfu.

13 Nächte in 3*** und 4**** Hotels
13x Frühstück
13x Abendessen
Gepäcktransport
Persönliche Abholung am Flughafen
Begleitfahrzeug
Transfers, Besichtigungen und Eintritte laut Programm
Sorgfältig ausgearbeiteter Routenverlauf
Deutschsprachiger, landeskundiger Reiseleiter

Hotel laut Ausschreibung

  • Doppelzimmer, HP
    1290 €
  • Doppelzimmer 2-Bett, HP
    1290 €
  • Einzelzimmer, HP
    1480 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Leihrad Unisex 27 Gang
    90 €

Geführte Tour - 14 Tage / 13 Nächte
Termine

29.04., 14.05., 29.05., 13.06., 28.06., 13.07., 28.07., 12.08., 27.08., 11.09., 26.09., 11.10.2018
Strecke (3): ~590 km
flach aber oft auch hügelig bis bergig, auf kleinen Nebenstraßen, überwiegend asphaltiert, teilweise Schotter, gute Kondition erforderlich, Begleitfahrzeug steht permanent zur Verfügung
Anreise
Flug: Flughafen Dubrovnik
Transfers
Abholung direkt vom Flughafen, andere Transfers auf Anfrage

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk