Nicht Masse, sondern Klasse!

Servicetelefon

+49(0)2832-977855
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

Thüringen - Radeln auf den Spuren Goethes - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
FB17+THUR
Termin:
Preis:
ab 720 € pro Person

Thüringens abwechslungsreiche Landschaft mit ihren Bergen, Wäldern, Tälern und Flüssen macht das Land zum idealen Ziel für jeden Radwanderer. Wohin Sie Ihre Radreise auch führt, überall werden Sie die gute Thüringer Küche und die herzliche Thüringer Gastfreundschaft genießen. Und wenn Sie außerdem an Kultur und Geschichte interessiert sind, bieten Ihnen berühmte Städte wie Weimar, Erfurt, Jena oder Eisenach immer wieder neue Anlässe, einmal vom Rad zu steigen und Ihre Tour zum Kultur-Erlebnis zu machen. Sie werden sehen: Radwandern in Thüringen ist immer ein ganz besonderes Erlebnis.

1. Tag: Anreise nach Erfurt
Erfurt "... liegt am besten Ort. Da muss eine Stadt stehen!" So urteilte der große Reformator Martin Luther im 16. Jahrhundert. Auf über 1260 Jahre bewegte Geschichte blickt Erfurt heute zurück. Viele Unverwechselbarkeiten kennzeichnen die größte thüringische Stadt mit ihren Wahrzeichen Dom und Severikirche sowie einem fast vollständig erhaltenen mittelalterliche Stadtkern.
2. Tag: Erfurt - Weimar, ~25 Km
Aus Erfurt heraus führt Sie diese Etappe über die "Krämerbrücke“. Einmalig in Europa ist diese Brücke und mit 120 m und 32 Häusern die längste komplett bebaute und bewohnte Brückenstraße von Erfurt. Begleitet von zahlreichen Patrizierhäusern und liebevoll rekonstruierten Fachwerkhäusern und überragt vom monumentalen Ensemble des Mariendomes und der Severikirche verabschiedet sich Erfurt von Ihnen. Kleine thüringische Dörfer mit vielen gemütlichen Gasthäusern laden Sie ein, die thüringische Küche zu probieren. Durch das bäuerliche Hinterland erreichen Sie auf dem Thüringer Städteradweg Weimar, die tausendjährige Stadt der Klassiker. Weimar kennt viele große Namen, Goethe, Schiller, Herder, Wieland, Lucas Cranach, Johann Sebastian Bach, Franz Liszt. Zahlreiche Museen und Gedenkstätten künden von dem Ruhm vergangener Zeiten. Heute ist Weimar ein pulsierendes Zentrum von Kunst und Wissenschaft.
3. Tag: Weimar - Zugfahrt nach Jena - Weimar, ~36-67 km
Auf Ihrer heutigen Rundtour folgen Sie den Spuren der Dichter und Denker. Diese Etappe durch das Weimarerland startet mit einer kurzen Zugfahrt nach Jena. Jena mit seinen vielen Gesichtern erwartet Sie auf einen Besuch. In der 1558 gegründeten Universität studierten und lehrten bedeutende Persönlichkeiten. Goethe förderte die Universität und Schiller lehrte hier. Ernst Abbe und Carl Zeiss wirkten in Jena bahnbrechend in der Entwicklung der Optik und Jena besitzt das älteste Planetarium der Welt. Weiter geht es auf dem Saale-Radwanderweg durch eine reizvolle und geologisch abwechslungsreiche Landschaft mit zahlreichen Burgen, Schlössern, Kirchen und historischen Mühlen. Entlang des Flusses Saale, dem Weineldorado Thüringens geht es auf wenig befahrenen Straßen und asphaltierten Radwegen zum Ilmtal - Radwanderweg mitten ins Herz Thüringens. Orte wie Apolda, Bad Sulza oder Dornburg, die ihren ursprünglichen Charakter erhalten haben, laden mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und lebendigen Innenstädten zum Verweilen ein. Eine Rundtour, die sich wirklich lohnt!
4. Tag: Weimar - Arnstadt, ~33-63 km
Dem Ilmtal Radweg weiter folgend geht es auf dem herrlich ausgebauten Radweg bis kurz vor den Thüringer Wald nach Stadtilm. Eine überaus reizvolle Landschaft, die reich ist an kulturellen Höhepunkten, gilt es zu entdecken. Viele Eindrücke können sie mitnehmen auf Ihrer heutigen Radetappe. Burgen, Schlösser, Waldgebiete und Parks kreuzen und begleiten Ihrer heutige Radtour. Unterwegs zum mitteldeutschen Arnstadt kann man dem Charme der kleinen Stadt schwer widerstehen. Denn im Jahre 2004 blickte die ehemalige Residenzstadt auf 1300 Jahre Stadtgeschichte zurück. Diese sind durch viele steinerne Zeugnisse und verschiedene Spuren von Historie bei einem Stadtbummel ablesbar. "Mon plaisir" - "Mein Vergnügen" - nannte Auguste Dorothea von Schwarzburg-Arnstadt (1666-1751) ihre Schöpfung, eine regelrechte Puppenstadt, die vom Umfang und der Geschlossenheit der Sammlung weit über die Zielstellung vergleichbarer Puppenhäuser in Nürnberg, Amsterdam, Utrecht, Frankfurt/M. oder London hinausgeht. Der Hausturm der Ruine Neideck, Zeuge eines heute zerfallenen Schlosses, grüßt wie ein Leuchtturm von weitem. Auch die Türme der romanisch-gotischen Liebfrauenkirche und der Jakobsturm beherrschen die Stadtsilhouette. Ein Bummel durch die Stadt zeigt schmale Gassen, selbstbewusste Renaissancebauten und wertvolle sakrale Bauwerke.
5. Tag: Arnstadt - Eisenach, ~28-65 km
Von Arnstadt aus erreichen Sie das Thüringer Burgenland. Das Burgenensemble "Drei Gleichen" soll der Überlieferung nach entstanden sein, weil in einer Mai-Nacht des Jahres 1231 ein Kugelblitz alle drei Burgen auf einmal entzündet habe und sie wie lodernde Fackeln weit hinaus ins Land zu sehen waren. Steigen Sie vom Rad und genießen Sie den Ausblick übers Thüringer Becken. Weiter auf der Thüringer Städtekette erreichen Sie Gotha. Gothas beherrschendes Bauwerk ist der imposante Bau von Schloss Friedenstein, die größte frühbarocke Schlossanlage Deutschlands. Im Westturm des Schlosses befindet sich das älteste Barocktheater Europas, das Ekhof-Theater. Das Schlossmuseum beherbergt in den historischen Räumen unter anderem Gemälde- und Porzellan Sammlungen sowie die Kunstkammer der Herzöge Sachsen-Coburg und Gotha. Besonders hervorzuheben ist das Ensemble der Bürgerhäuser rund um den Hauptmarkt und das historische Rathaus.
6. Tag: Eisenach - Mühlhausen, ~58-74 km
Von Eisenach folgen Sie dem Werratal-Radweg. Der Radweg ist an landschaftlicher Vielfalt kaum zu übertreffen! Pralle Naturromantik, gesunde Wälder, blumige Auen, Kultur satt - da macht das Strampeln Spaß. Auf dieser Etappe beginnt das wildromantische Durchbruchstal der Werra mit seinem ungewöhnlichen Orchideenreichtum. Über Treffurt ragt die imposante Burg Normannstein und auf erholsamen Wegen erreichen Sie Mühlhausen, die Stadt der Tore und der Kirchen. Es waren die 59 Türme der Kirchen und der Stadtmauer, die dem Ort den Namen "Mulhusia turrita", das Turmgeschmückte Mühlhausen gaben. Die architektonische Vielfalt, ja die gesamte Stadtanlage mit der erhaltenen und begehbaren Stadtmauer zeugen von der wirtschaftlichen und kulturellen Bedeutung der einstigen Reichsstadt.
7. Tag: Mühlhausen - Erfurt, ~49-69 km
Sie folgen der Unstrut durch kleine Dörfer nach Bad Langensalza mit der nahezu vollständig erhaltenen Stadtmauer und den Bürger- und Handwerkerhäusern aus 8. Jahrhunderten. Ein einzigartiges sinnliches Erlebnis erwartet Sie beim Besuch des Rosengartens, Botanischen Gartens und des Japanischen Gartens. Über den Gera Radweg erreichen Sie Ihr Tagesziel Erfurt, die Landeshauptstadt von Thüringen. Diese wird geprägt durch einen der am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtkerne Deutschlands.
8. Tag: Abreise
Nach dem Frühstück individuelle Rückreise oder Verlängerung.

7 Nächte in 3*** und 4**** Hotels
7x Frühstück
3 Tage Thüringen Card
Gepäcktransfer
Ausführliche Reiseunterlagen mit Karten
Service-Hotline

Hotel laut Ausschreibung

  • Doppelzimmer 2-Bett, ÜF
    720 €
  • Doppelzimmer, ÜF
    720 €
  • Einzelzimmer, ÜF
    920 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Zusatznacht EZ, ÜF, Erfurt
    105 €
  • Zusatznacht DZ, ÜF, Erfurt
    67 €
  • Leihrad Unisex 21 Gang
    80 €
  • Elektrorad Unisex Freilauf
    150 €
  • Halbpension
    175 €
  • Zuschlag Alleinreisende
    110 €

Individuelle Tour - 8 Tage / 7 Nächte
Termine

Anreise täglich
22.04.-15.10.2018
Strecke (1)-(2): ~230-360 km
Meist fahren Sie auf Radwegen und wenig befahrenen Straßen in flachem und teilweise leicht hügeligem Gelände.
Anreise
Auto: Autobahn A4 oder A71 bis Erfurt.
Bahn: Bahnhof Erfurt.
Flug: Flughafen Erfurt, Frankfurt oder Leipzig.
Parken
Parkmöglichkeiten beim Hotel für 15,00 € - 20,00 €/Tag oder gratis auf öffentlichem Parkplatz in Hotelnähe.
Thüringen Card
Innerhalb von 3 Tagen haben Sie freien Eintritt in 200 Museen, Burgen und Schlösser sowie Höhlen, Zoos, Gärten und Bäder - beliebig oft. Und Sie können kostenfrei Stadtführungen genießen und viele weitere Ermäßigungen nutzen wie die Bahnfahrt nach Jena.