Nicht Masse, sondern Klasse!

Servicetelefon

+49(0)2832-977855
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

Südburgund - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
FB17+S-BUR
Termin:
Preis:
ab 826 € pro Person

France-Bike entführt Sie auf dieser Radreise ins wunderschöne Burgund. Dabei entdecken Sie auf den täglichen Radtouren eine der kulturreichsten Landschaften Frankreichs. Es ist die Wiege der großen Mönchsorden des christlichen Mittelalters: Cluniazenser, Zisterzienser, Prämonstratenser usw. Vor allem die Zisterzienser unter dem mächtigen und gefürchteten Abt Bernard de Clairvaux prägten jene Zeit (12. Jh.) und trugen den gotischen Baustil in alle Teile des Kontinents. Die Herzöge Burgunds hielten in Dijon Hof und galten als die reichsten Herrscher im ausgehenden Mittelalter. Diese Tour führt Sie in die kulturellen Zentren Burgunds (Dijon, Beaune, Cluny, Tournus), in herrliche und abwechslungsreiche Landschaften und selbstverständlich in die weltberühmte Gegend der burgundischen Weine. Mit diesem Nektar verbinden sich selbstverständlich kulinarische Freuden, die es nur im Burgund gibt.

1. Tag: Ankunft in Dijon
Nach der Ankunft in Dijon und dem Zimmerbezug haben Sie die Gelegenheit, die ehemalige Heimatstadt der Herzöge von Burgund ein bisschen näher zu erkunden. Die gotische Stiftskirche Notre-Dame, der Herzogspalast mit den Liegefiguren der Herzöge und die eindrucksvollen Stadtpalais aus dem 17. und 18. Jahrhundert sind definitiv einen Besuch wert.
2. Tag: Dijon - Beaune, ~43 km
Über Marsannay-la-Côte geht die Fahrt bis zum berühmten Clos de Vougeot, einst Kelter der Zisterziensermönche. Herrliche kleine Weinbergsträßchen führen Sie dann nach Nuits-Saint-Georges (Weinprobe) und weiter bis Beaune. Die Stadt ist vor allem bekannt durch sein Hôtel Dieu, ein Armenhospital aus dem 15. Jh. Nutzen Sie die Gelegenheit zum abendlichen Bummel durch diese pulsierende Weinstadt.
3. Tag: Beaune - Chassey-le-Camp, ~28 km
Heute verlassen Sie Beaune in Richtung der großen Weinorte Pommard, Meursault und Puligny-Montrachet. Die Côte de Beaune ist paradiesisch zum Radfahren, und die malerischen Orte mit ihrem vielseitigen Charme machen diesen Radtag zu einem unvergesslichen Erlebnis. In Pommard werden Sie zunächst das Weinbaugebiet verlassen, um die Haute Côte de Beaune mit malerischen Dörfern wie Saint Romain und La Rochepot zu durchfahren. Grandiose Ausblicke erwarten Sie, bevor Sie wieder in der Ebene durch die großen Weinanbaugebiete dem heutigen Etappenziel entgegenfahren. Der Tag wird abgerundet durch den Aufenthalt in einem Hotel mit einer großen Hallenbadanlage.
4. Tag: Chassey-le-Camp - Cluny, ~65 km
Von der Côte de Beaune geht es durch liebliche Landschaften zur Côte Chalonnaisse. Sie haben die Gelegenheit, einige der berühmten Waschhäuser Burgunds zu besichtigen. Am Nachmittag verläuft die Radtour auf einer ehemaligen Eisenbahnstrecke, der sog. "Voie verte“. Genussvolles Radeln, Weidelandschaft, kleine Flüsschen und auch das schönste Renaissanceschloss Burgunds, Château Cormatin, liegen auf der Strecke. Und dann endlich erreichen Sie Cluny, dessen Benediktinerkloster das größte der Christenheit war.
5. Tag: Cluny - Tournus, ~37 km
Cluny war das geistliche Zentrum der mittelalterlichen Christenheit. Viele wichtige Impulse gingen von diesem großen Kloster aus. Nach der Besichtigung geht die Fahrt durch eine etwas hügelreiche und sehr malerische Landschaft, bevor Sie zu einem weiteren kulturellen Höhepunkt gelangen, Tournus. Dessen ehemalige Klosterkirche St. Philibert steht am Anfang der romanischen Baukunst.
6. Tag: Tournus - Chalons-sur-Saône, ~34 km
Sie haben Zeit für einen kurzen Bummel vor der Weiterfahrt von Tournus nach Chalons. Die heutige Strecke ist leicht zu bewältigen. Sie streift das romantische Brionnais mit seinen romanischen Kirchen und herrlichen Tälern. Nach der Ankunft in Chalons-sur-Saône bleibt Ihnen die Gelegenheit zur Stadtbesichtigung.
7. Tag: Chalons-sur-Saône - Beaune - Dijon, ~51 km
Die Fahrt führt heute am Canal du Centre entlang. Ein herrliches Erlebnis, denn es ist der einzige Kanal Burgunds, der für die Binnenschifffahrt zugelassen ist. Über Chagny geht es zurück bis Beaune und von hier mit der Bahn nach Dijon.
8. Tag: Es heißt leider: Au Revoir

7 Nächte in stilvollen 3*** Hotels
7x Frühstück
7x Kurtaxe
Gepäcktransport
1x Weinprobe in Nuits-Saint-Georges
Bahnfahrkarte Beaune-Dijon
Ausführliche Reiseunterlagen
Service-Hotline

Hotel laut Ausschreibung

  • Doppelzimmer-2 Bett, ÜF
    826 €
  • Doppelzimmer, ÜF
    826 €
  • Einzelzimmer, ÜF
    1160 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Halbpension
    272 €
  • Elektrorad Unisex Freilauf
    140 €
  • Helm
    10 €
  • Leihrad Unisex 21 Gang
    85 €
  • Zusatznacht DZ, ÜF Dijon
    89 €
  • Zusatznacht EZ, ÜF Dijon
    137 €

Individuelle Tour - 8 Tage / 7 Nächte
Termine

Anreise immer Freitag, Samstag, Sonntag
16.03.-27.10.2018
Strecke (2): ~257 km
Die Tour ist leicht hügelig, aber eigentlich nicht schwierig. Am 5. Tag gibt es einen Anstieg vor Cluny. Sie fahren auf asphaltierten Nebenstraßen, Wirtschaftswegen und auf Radwegen.
Anreise
Auto: Autobahn nach Dijon
Bahn: Bahnhof Dijon, Direktzug von Paris mit TGV
Flug: Flughafen Paris
Parken
auf Anfrage
Sonstiges
Bei Buchung des Elektrorades muss eine Kaution von 600 € hinterlegt werden.