Nicht Masse, sondern Klasse!

Servicetelefon

+49(0)2832-977855
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

Sterntour im Herzen des Elsass - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
FB17+ELS-STERN
Termin:
Preis:
ab 528 € pro Person

Unternehmen Sie diese schöne Sternfahrt rund um Colmar. Das Elsass zwischen Oberrhein und Vogesen ist eine Region für Genießer par excellence. Nostalgie & Romantik finden sich in den kopfsteingepflasterten Städtchen, zwischen mittelalterlichen Befestigungsanlagen um geraniengeschmückte Fachwerk- und Renaissancehäuser. Hervorragende Weine werden sowohl für eine exquisite Gourmetküche als auch zur deftigen Hausmannskost serviert. Und Kulturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Mit unserer Sterntour führen wir Sie mitten ins Herz des Elsässer Weines und eine der schönsten Städte der Weinstraße, ins malerische Colmar. Die Architektur aus sechs Jahrhunderten ist liebevoll restauriert. Es erwartet Sie weltberühmte Kultur, z.B. im Musée d’Unterlinden und im Martinsmünster, und das Flair des Mittelalters in den historischen Stadtvierteln der Gerber und Fischer. Auf unseren Tagestouren erleben Sie die ganze Vielfalt dieser traumhaften Region. Wir führen Sie zu den Perlen der Elsässer Weinstraße - nach Ribauvillé, Riquewihr, Kaysersberg und Andlau, zum Ursprung des berühmten Munsterkäse inmitten der Vogesen, zu den deutschen und französischen Festungen der Vergangenheit in Breisach und Neuf-Brisach, sowie ins verträumte Sundgau im Süden des Elsass. Und wenn Sie auf Ihrer Einfahrt nach Colmar die Freiheitsstatue passieren, wundern Sie sich nicht, denn der Schöpfer des New Yorker Originals ist in Colmar aufgewachsen und der Geist von Freiheit und Toleranz gehören zum elsässischen Lebensgefühl.

1. Tag: Anreise nach Colmar
Willkommen in der Hauptstadt des Elsässer Weines. Auf einem ersten Bummel durch die malerischen Straßen und Gassen der Altstadt empfängt Sie die drittgrößte Stadt des Elsass mit viel Charme und Flair. Sicher genießen Sie einen ersten Wein in einer typischen Winstub. Die Übernachtungen in Kategorie A genießen Sie im 4**** Hotel Grand Bristol. Traumhaft ist der Ausblick aus der Wellness-Area auf die Vogesen (Nutzung von Sauna, Hammam und Fitnessraum inklusive), abwechslungsreich die Gastronomie in der traditionellen L’Auberge Brasserie oder in dem mit einem Michelin ausgezeichneten Restaurant Le Rendez-vous de Chasse. In Kategorie B übernachten Sie etwas außerhalb von Colmar im gepflegten 3*** Hotel Ibis Horbourg.
2. Tag: Munster, ~50 km
Am Stadtrand von Colmar sind Sie bereits inmitten der Weingärten der Weinstraße und genießen den wunderbaren Blick auf die Vogesen. Sehr angenehm radelt es sich zur Weinstraße bei Ingersheim. In Turckheim, am Eingang ins Fechttal, ist man zu Recht stolz auf seine besondere Weinlage, den Brand. Die gemütliche Altstadt ist umgeben von drei viereckigen Stadttoren und den Resten der alten Stadtmauer. Verträumte Dörfer und kleinere Weinlagen begleiten Sie auf Ihrer Route im Vallée de Munster. Am Zusammenfluss der Großen und der Kleinen Fecht befindet sich Munster, die einst stolze und freie Reichsstadt. Im "Kloster am Zusammenfluss“ entwickelten irische Mönche das Rezept für den berühmten Käse. Zurück an der Südlichen Weinstraße folgen sie in Eguisheim den Spuren von Papst Leo IX. oder genießen die herrliche Weinkultur des malerischen Ortes.
3. Tag: Sélestat - Andlau, ~55 km
In gerade einmal gut 10 Minuten bringt Sie die Regionalbahn nach Sélestat (Schlettstadt). Die charmante "Metropole des Ried“ lebt die elsässische Behaglichkeit. Am Marktplatz und im Gewirr enger Gassen findet sich manch architektonisches Schmuckstück. Berühmt ist die Stadt für ihre Bibliothèque Humaniste. Gemütliche Routen führen Sie an die Weinstraße nach Andlau, herrlich gelegen im Tal des gleichnamigen Flusses. Nun folgen Sie der Weinstraße gen Süden. Sie fahren durch wirklich malerische Orte, passieren in Dambach-la-Ville den ehemaligen Bischofssitz und in Scherwiller den Wachturm von 1670. Auf den Vogesengipfeln thronen eindrucksvolle Burgruinen wie die Burg Andlau, Ortenberg und Ramstein.
4. Tag: Breisach, ~55 km
Nach den Etappen in den Weinbergen geht es heute ganz gemütlich durchs Rheintal. In Neuf-Brisach fahren Sie durch die achteckige, barocke Festungsanlage, die um 1700 von Vauban, dem Festungsbaumeister Ludwig XIV. errichtet wurde. Nach dem Passieren der Rheinbrücke sind Sie im Breisgau. Auch diese Festung wurde unter Ludwig XIV. ausgebaut und erlebte eine sehr wechselvolle Geschichte. Sehenswert hier ist der romanische St. Stephansmünster und die historischen Stadtbefestigungen. Zurück in Frankreich radeln Sie ganz entspannt entlang des typischen französischen Kanal-Systems mit seinen zahlreichen Schleusen zurück nach Colmar.
5. Tag: Ruhetag in Colmar
Die Hauptstadt des Elsässer Weines am Zusammenfluss von Lauch und Ill lässt sich am besten zu Fuß erkunden. Das historische Stadtbild mit der Architektur aus 6 Jahrhunderten ist liebevoll gepflegt und restauriert. Die kopfsteingepflasterten Gassen führen Sie zu zahlreichen Fachwerkhäusern und prächtigen Renaissancebauten. Sehenswert sind die historischen Stadtviertel der Gerber und das der Fischer, Petite Venise genannt. Ein Muss für den Colmarbesucher ist das Musée d’Unterlinden am gleichnamigen Platz. Hier treffen Sie auf die bedeutendsten Kunstschätze der Stadt. Lohnend ist auch der Besuch im Martinsmünster und im Bartholdi-Museum mit den Entwürfen und Konstruktionen der New Yorker Freiheitsstatue.
6. Tag: Mulhouse - Altkirch, ~55 km
In knapp 20 Minuten überbrückt die Regionalbahn die Distanz bis Mulhouse. Am Bahnhof sind Sie zwar schon direkt an der Radstrecke, doch den Besuch der Innenstadt sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Am zentralen Place de la Réunion treffen Sie auf den Temple Saint-Étienne und das eindrucksvolle Rathaus. Sehenswert sind hier auch das einstige Zunfthaus der Schneider und das Gebäude der Pharmacie du Lys von 1649. Am historischen Canal du Rhône au Rhin verlassen Sie die Stadt, genießen den Blick auf die Vogesen und sind schon mitten im Sundgau. Altkirch ist die Hauptstadt dieser Region und erstreckt sich auf einem langgezogenen Kalksteinsporn. Sehenswert sind die neoromanische Kirche Notre-Dame und der Place de la République mit seinem Muttergottesbrunnen. Die Route führt Sie dann durch verträumte Orte und ausgedehnte Waldgebiete begleiten Sie zurück nach Mulhouse.
7. Tag: Kaysersberg, ~50 km
Dieser Tag ist sicher der Höhepunkt dieser abwechslungsreichen Reise. Ribeauvillé, Hunawihr, Riquewihr und Kaysersberg sind die Perlen auf der Elsässer Weinstraße. In den Orten scheint die Zeit seit dem Mittelalter stehen geblieben zu sein. Die historischen Orte sind liebevoll erhalten und vermitteln ein sehr authentisches Bild dieser Zeit. In Ribeauvillé dominieren zahlreiche Häuser aus dem 16. und 17. Jh., die Pfarrkirche St. Grégorie-le-Grand und der Metzgerturm aus dem 13. Jh. das Stadtbild. Riquewihr ist in seinem Erscheinungsbild absolut einmalig. Die Altstadt ist fast vollständig erhalten und wird auch heute noch von der mittelalterlichen Stadtmauer umgeben. Unterhalb der mittelalterlichen Stauferburg, umgeben von den Bergen der Vogesen hat sich Kaysersberg seinen historischen Charme bewahrt. Albert Schweitzer ist wohl der bekannteste Sohn dieser Stadt.
8. Tag: individuelle Abreise oder Verlängerung

7 Nächte im ausgewählten 4**** Hotel in Kat. A
7 Nächte im ausgewählten 3*** Hotel in Kat. B
7x ausgiebiges Frühstück
Ausführliche Reiseunterlagen und Karten
GPS-Daten auf Anfrage
Service-Hotline

Hotel laut Ausschreibung

  • Doppelzimmer, ÜF, Kategorie B
    528 €
  • Doppelzimmer-2 Bett, ÜF, Kategorie B
    528 €
  • Doppelzimmer, ÜF, Kategorie A
    588 €
  • Doppelzimmer-2 Bett, ÜF, Kategorie A
    588 €
  • Einzelzimmer, ÜF, Kategorie B
    963 €
  • Einzelzimmer, ÜF, Kategorie A
    1033 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Halbpension in Kat. A
    295 €
  • Halbpension in Kat. B
    230 €
  • Elektrorad Unisex Freilauf
    160 €
  • Leihrad Unisex 21 Gang
    70 €
  • Leihrad Unisex, 7-Gang Rücktrittbremse
    70 €
  • Zusatznacht DZ, ÜF Kat A.
    72 €
  • Zusatznacht DZ, ÜF Kat B
    62 €
  • Zusatznacht EZ, ÜF Kat A.
    121 €
  • Zusatznacht EZ, ÜF Kat B
    111 €

Individuelle Tour - 8 Tage / 7 Nächte
Termine

Anreise täglich
01.04.-31.10.2017
Saison II (Zuschlag 31,00 €/Person)
09.04.-16.04. / 15.05.-10.06. / 18.09.-01.10.2017
Saison III (Zuschlag 61,00 €/Person)
11.06.-17.09.2017
Strecke (2): ~265 km
Die Streckenführung ist abwechslungsreich, eben am Rhein und in Breisach und leicht hüglig an der Französischen Weinstraße und im Sundgau. Sie fahren auf Radwegen und wenig befahrenen Nebenstraßen.
Anreise
Auto: Autobahn bis Colmar
Bahn: Bahnhof Colmar
Flug: Flughafen Basel-Freiburg
Parken
In der hoteleigenen Tiefgarage (Reservierung erforderlich) oder im nahe gelegenen Parkhaus für 12,00 - 15,00 €/Tag in Kategorie A oder kostenfrei am Hotel in Kategorie B.
Sonstiges
Die Kurtaxe ist vor Ort zu bezahlen.