Nicht Masse, sondern Klasse!

Servicetelefon

+49(0)2832-977855
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

Nordburgund - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
FB17+N-BUR
Termin:
Preis:
ab 721 € pro Person

Interessieren Sie sich für Radurlaub im wunderschönen Burgund? France-Bike, langjähriger Spezialist für qualitativ hochwertige Radreisen in Frankreich hilft Ihnen gern. Eine Radtour durch das Burgund ist zugleich immer eine Reise durch die Kultur und Geschichte Frankreichs. Denn das Burgund ist reich an historischen Denkmälern und Kunstschätzen, aber auch an Bilderbuchlandschaften und einer Küche, die den Gaumen verwöhnt. Ein Höhepunkt ist Vézelay (Weltkulturgut der UNESCO), von dessen romanischer Abteikirche Sainte Madelaine abertausende Pilger ihren langen Weg alljährlich quer durchs französische Zentralmassiv über Toulouse und die Pyrenäen ins entfernte Santiago de Compostela antraten. Mit Genuss durch die lieblichen Weide-und Flusslandschaften radeln, malerische Dörfer in Ruhe besichtigen und die Zeugen der Vergangenheit in ihrer Vielzahl auf sich wirken lassen - das ist Burgund. Die Radstrecken führen über kleine landwirtschaftlich genutzte Nebenstraßen, teilweise auf dem Treidelpfad am Canal du Nivernais - Idylle pur! Abgerundet werden die Tage durch ein abendliches 4-Gänge-Menü...welch ein Erlebnis.

1. Tag: Ankunft in Auxerre
Nach dem Zimmerbezug haben Sie die Gelegenheit die historische Altstadt von Auxerre zu besichtigen. Streifen Sie durch die pittoresken Gassen, an Fachwerkhäusern aus dem 15. und 16. Jh. vorbei, machen Sie Halt am malerischen Uhrturm und verweilen Sie in der eleganten gotischen Kathedrale Saint-Etienne. Oder schlendern Sie doch noch ein bisschen weiter bis zur Abtei St Germain und besichtigen Sie hier in der Krypta Steinmalereien aus dem 9. Jh.
2. Tag: Auxerre - Montigny-la-Resle, ~29 km
Kleine Waldstrecken begleiten Sie heute Morgen auf dem Weg zur Zisterzienserkirche von Pontigny. Sie ist eine der letzten Zeugen der großen geistlichen Bewegung der Zisterzienser. Das Spiel von Licht und Schatten und die damit verbundene Kunst der Zisterzienser, eine Kirche ohne ornamentalen Schmuck zum Leuchten zu bringen, wird hier eindrücklich verdeutlicht. Nach der Besichtigung fahren Sie weiter bis Montigny-la-Resle, am Rande des Weinanbaugebietes von Chablis gelegen.
3. Tag: Montigny-la-Resle - Noyers-sur-Serein, ~40 km
Am Morgen bringt Sie der Weg in das berühmte Weindorf Chablis! Hier erwartet Sie vor der Weiterfahrt durch das weitläufige Tal des fruchtigen Weißweines eine Weinprobe. Sie passieren anschließend das Tal des Serein mit malerischen Winzerdörfern und erreichen schließlich Noyers-sur-Serein. Noyers zählt aufgrund seines mittelalterlichen Stadtbildes zu den hundert schönsten Dörfern Frankreichs. Bei einem Rundgang durch den Ort werden Sie von seinem Charme gefangen genommen. Und die Übernachtung erfolgt in einem Herrenhaus aus dem 19. Jh.
4. Tag: Noyers-sur-Serein - Avallon, ~46 km
Die so genannte “Terre Plaine“ begleitet Sie zunächst bei Ihre Fahrt Richtung Avallon. Sie kommen durch Montreal. Sehenswert hoch über dem Flusstal liegt dieser Ort mit seiner Stiftskirche aus dem 12. Jh. Nach Ankunft in Avallon bietet sich ein abendlicher Spaziergang geradezu an. Die pittoreske Altstadt und ihre Befestigungsmauern bilden einen schönen Tagesabschluss.
5. Tag: Avallon - Vézelay (Weltkulturgut), ~22 km
Zunächst führt Sie die heutige Strecke durch eines der schönsten Täler Burgund’s - das Vallée du Cousin. Traumhaft schlängelt sich der Cousin durch das romantische Flusstal. Anschließend geht es durch das liebliche Avallonais, vorbei an natürlicher Heckenlandschaft und grasenden Charolais-Rindern nach Vézelay. Zuvor überqueren Sie das in schwindelerregender Höhe gelegene Viaduct mit Blick auf die Brücke von Pierre-Perthuis aus dem 17. Jh. Eine herrliche Landschaft bis auf den ewigen Hügel von Vézelay.
6. Tag: Vézelay - Cravant, ~40 km
Vézelay wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt, und die Basilika mit ihrem romanischen Skulpturenschmuck ist einen längeren Aufenthalt wert. Etwa 150 Figurenkapitelle sind zu sehen. Sie lehrten auf dem Weg nach Compostella viele Pilger und beeindrucken noch heute durch ihre Aussagekraft. Raum und Licht sind hier vorhanden und nehmen jeden Besucher gefangen. Weiter geht es mit einer herrlichen Abfahrt von Vézelay nach Accolay. Durch tiefe Waldlandschaften geht es mit dem Fahrrad an den Canal de Nivernais, und auf dessen Treidelpfad dann bis nach Cravant.
7. Tag: Cravant - Auxerre, ~31 km
Von Cravant bleiben Sie zunächst an den Ufern des Kanals, bevor Sie diesen verlassen, um noch einen Abstecher zu den schönen Winzerdörfern des Côte d’Auxerrois zu machen. Eine Probe des Crémant de Bourgogne steht noch auf dem Programm. Eine nicht ganz alltägliche Weinprobe - lassen Sie sich überraschen! Abschließend fahren Sie an den Ufern der Yonne nach Auxerre zurück.
8. Tag: Leider Abreise

7 Nächte in komfortablen 2** und 3*** Hotels / Chambres d’hôtes
7x Frühstück
Gepäcktransport
1 Weinprobe in Chablis
1 Probe Crémant de Bourgogne
Reiseunterlagen
Service-Hotline

Hotel laut Ausschreibung

  • Doppelzimmer-2 Bett, ÜF
    721 €
  • Doppelzimmer, ÜF
    721 €
  • Einzelzimmer, ÜF
    991 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Zusatznacht EZ, ÜF Auxerre
    102 €
  • Zusatznacht DZ, ÜF Auxerre
    67 €
  • Leihrad Unisex 21 Gang
    80 €
  • Elektrorad Unisex Freilauf
    140 €
  • Halbpension
    243 €

Individuelle Tour - 8 Tage / 7 Nächte
Termine

Anreise täglich
16.03.-29.10.2017
Strecke (2) ~208 km
Auf kleinen, landwirschaftlich genutzten Nebenstraßen und am Radweg am Canal du Nivernais. Die Strecke ist leicht hügelig, aber ohne große Anstiege.
Anreise
Auto: Autobahn nach Auxerre.
Bahn: Bahnhof Auxerre, direkt von Paris im TGV.
Flug: Flughafen Paris.
Parken
Auf Anfrage.
Hinweis
Bei Buchung eines Elektrorades ist eine Kaution von 600,00 € zu hinterlegen.