Nicht Masse, sondern Klasse!

Servicetelefon

+49(0)2832-977855
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

Die Schluchten der Ardèche – auch für Radfahrer geeignet

Die spektakulären Schluchten der Ardèche im Südosten Frankreichs in der Region Auvergne-Rhône-Alpes gelten als Paradies für Kanu- und Kajakfahrer. Die 35 km lange Wasserstrecke mit mehr als 25 Stromschnellen bieten traumhafte Bedingungen. Zahlreiche Anbieter verleihen Kanus und Kajaks  und bieten auch geführte Touren an. Einer der Höhepunkte des eindrucksvollen Schluchtenlabyrinths ist die Pont d'Arc, eine natürliche Steinbrücke, die sich über die wilden Wasser der Ardèche spannt.

Aber auch mit dem Fahrrad lässt sich der gesamte Canyon ideal erkunden. Dabei geht es auf einigen längeren Steigungen auch recht sportlich zu. Auf der ca. 50 Kilometer langen Strecke zwischen Vallon-Pont d'Arc und Pont-Saint-Esprit bieten sich an zahlreichen Aussichtspunkten immer wieder fantastische Ausblicke in das Schluchtensystem.

Natürlich ist die Ardèche auch ideal zum Baden geeignet. In den kalten Wassern des Flusses sind Badeschuhe wegen der Steine jedoch ein absolutes Muss.

Weltweit älteste Höhlenmalereien: Chauvet-Grotte
2014 wurde die Chauvet-Grotte, ganz in der Nähe der Pont d'Arc gelegen, in die UNESCO-Weltkulturerbe-Liste aufgenommen. Zeigt sie doch Malereien und Gravuren, die vor mehr als 36.000 Jahren entstanden sind. Die Tierfiguren wurden mit rotem Ocker oder Feuersteinen in die Felsen geritzt oder mit Kohle an die Wände gezeichnet.

Die Höhle mit ihren sensationellen Funden ist für Besucher leider nicht zugänglich. Aber nur wenige Kilometer entfernt befindet sich mit der „Caverne du Pont d'Arc“ eine Kopie der Höhle, in der man sich all die Schätze des Originals in Ruhe anschauen kann.

Die Schluchten der Ardèche – unter anderem mit Besuch der Caverne du Pont d'Arc – ist auch Ziel einer 7-tägigen France-Bike-Radreise. Die Tour kann sowohl als individuelle Radreise oder auch als geführte Gruppenradreise gebucht werden.