Tipps für die Reisevorbereitung
  • Dokumente:
    Geld/Kreditkarte
    Ausweis/Pass
    Auslandskrankenversicherung
  • Ihre Kleidung:
    Wichtig für Ihr Wohlbefinden während des Radelns ist auch ihre Kleidung. Vermeiden Sie Druckstellen (dicke Nähte, Knöpfe) an der Gesäßfläche. Eine Radlerhose mit Ledereinsatz ist durchaus auch bei „älteren Semestern“ „in“ und kein Privileg sehr junger oder betont sportlicher Radler - ebenso wenig ein Helm als Kopfschutz!
    Ihre Radkleidung sollte die Körperfeuchtigkeit schnell aufnehmen und nach außen weitergeben. Pullover, dünne Wollpullover und atmungsaktive Jacken sind ideale Begleiter für kühlere Tage. An heißen Tagen ist eine Kopfbedeckung zum Schutz vor Sonneneinstrahlung wichtig. Die Sonnenbrille schützt Ihre Augen nicht nur vor grellem Licht, sondern auch vor Insekten - speziell bei den rauschenden Abfahrten. Denken Sie an den Witz mit der Frage: Woran erkennt man einen freundlichen Radfahrer? Antwort: An den Insekten auf den Zähnen!
    Auch regenfeste Kleidung gehört unbedingt ins Gepäck - es regnet selten aber wenn, dann kräftig! Ob Regenjacke und -hose mit Gamaschen oder ein weiter Umhang bleiben der persönlichen Gewohnheit überlassen. Vergessen Sie Ihre Badesachen nicht! Seit Oktober 2008 ist es auch vorgeschrieben, außerhalb von Städten eine Sicherheitsweste zu tragen.
  • außerdem:
    Sonnenschutzcreme
    Sonnenbrille
    Insektenschutzmittel
    Wasserflasche
    Taschenmesser
    Fotoapparat
    Erste-Hilfe-Set
  • Versicherung:
    Denken Sie an den Abschluss einer Reiseversicherung. Eine Reiserücktrittsversicherung können Sie auch über France-Bike abschließen.
  • Reparatur:
    Sie sollten in der Lage sein, einen Platten selbst zu reparieren.
  • Literatur:
    Sollten Sie Zeit haben, empfehlen wir Ihnen, sich über Ihr Reiseziel zu informieren.